NEUE FREQUENZ: 118.210

Zweimal Solo

Gleich zweimal hatten wir an diesem Flugsonntag einen ersten Alleinflug. David und Stefan sind nach etwa 7 Monaten Ausbildung  das erste mal alleine in den Flieger gestiegen. Nach einer kurzen Seilrissübung mit Fluglehrer Lucas ging es für Stefan um kurz vor zwölf an den Start. Das Wetter war dazu ideal – wenig Thermik und somit wenige Turbulenzen und schwachen Wind. Somit kann sich der Schüler ganz auf das Fliegen konzentrieren. Nach drei erfolgreichen Platzrunden – also drei Flügen direkt am Platz – war David an der Reihe. Auch er lieferte souverän ab und setzte den Flieger dreimal perfekt auf. Am Abend erfolgte dann die traditionelle Übergabe des Distelstrauchs und den beiden wurde noch einmal von allen ordentlich gratuliert. Anschließend ließen wir den Flugtag wie gewöhnlich mit einer gemütlichen Runde zusammen ausklingen. 

Der erste Alleinflug ist für jeden Piloten etwas ganz besonderes und prägt sich ein Leben lang ein. Das unvergessliche Gefühl das erst mal ohne Lehrer und ganz frei in den Himmel zu steigen ist ein Eindruck der für immer bleibt! Auch ist dieser Flug ein großer Schritt zum Schein und einer erfolgreichen Fliegerkarriere mit vielen schöne Flugstunden. Bis dahin absolviert der Schüler 50-80 Starts mit Lehrer und verbringt viele Stunden im Flieger um diesen perfekt zu beherrschen. Anschließend steht vor allem die Thermik- und Streckenflugausbildung an welchen den Jungpiloten oft mehrere hundert Kilometer „überland“ führen.

Auch du kannst dieses unendliche Gefühl der Freiheit mit erleben – Flieg doch mal mit!