DG 300 elan ACRO

Die DG 300 ist der Nachfolger der DG100, dem Meisterwerk von Dirk Glaser. Sie wurde von Elan in Slowenien ab 1983 gefertigt. Unterschiedliche Versionen wurden angeboten: Neben der DG-300 mit Einziehfahrwerk und Ausblasung an der Tragflächenunterseite gab es die DG-300 Club, die wahlweise auch ohne Einziehfahrwerk verfügbar war, sowie die DG-300 Acro, die eine verstärkte Struktur aufweist und für den Segelflugkunstflug geeignet ist. Letzte Weiterentwicklung war dann die DG-303, mit einem leicht modifizierten Tragflächenprofil und optionalen Winglets — diese können aber auch bei den älteren DG-300 nachgerüstet werden. Damit sollten die Schnellflugleistungen verbessert und die Langsamflugeigenschaften optimiert werden.  Die DG 300 wurden in verschiedenen Versionen, wie ELAN oder AMS gefertigt. Bis Produktions-Ende im Jahr 2006 wurden insgesamt 511 Flugzeuge ausgeliefert. Wir haben das Glück, die sehr seltene elan ACRO-Version zu besitzen, von der nur 42 Stück gebaut wurden.

 Die DG 300 liegt bei der Flugleistung auf einer Ebene mit LS4a und sie fliegt sich auch bei niedriger Fahrt ruhig und liegt gut in der Thermik, wobei sie ordentlich steigt. Das Flugverhalten ist insgesamt sehr gutmütig, die Ruder gut abgestimmt, die Wendigkeit gut.

Spannweite

15 Meter

Gleitzahl

1:42

geringstes sinken bei

80 km/h

0,59 m/s

Leermasse

245 kg

Max. geschwindigkeit

270 km/h

Baujahr

1989