NEUE FREQUENZ: 118.210

1989: Neuer Motorsegler

Im Sommer 1989 legte sich der Verein einen nagelneuen Motorsegler zu. Der mit der Kennung „D-KIAN“ versehene SF25 C2000 wurde von Josef Schneider und Andreas Bauer persönlich aus dem Scheibe-Werk in Dachau abgeholt und nach Greding geflogen. Beim Hallenfest wurde die Maschine dann  auf den Name Sperber getauft und ist bis heute im Aeroclub geblieben. Hier erfährst Du mehr zum FalkeInsgesamt wurden bei 1932 Starts mehr als 665 Stunden geflogen.

Der neue Motorsegler KIAN auf dem Flug vom Werk bei Dachau nach Greding