NEUE FREQUENZ: 118.210

1960: Taufe des L-Spatzen durch den ägyptischen Botschafter

Am 31. Juli 1960 fand am Kalvarienberg ein Weltereignis statt. Der ägyptische Botschafter Ibrahim Sabri taufte den neuen L-Spatzen 55 auf den Namen „Salam“ – zu Deutsch „Friede“. Er betonte auch, dass es das erste Segelflugzeug sie, dessen Patenschaft von Nasser übernommen wurde.  Auf Anfrage des Clubs erklärte sich der Präsident der Vereinigten Arabischen Republik Gamel Abdel Nasser dazu bereit die Patenschaft über das neue Hochleistungsflugzeug zu übernehmen. Bei einem großen Festakt bei dem unter anderem Kurt Grasser zu Gast war wurde der Flieger getauft. Dem Verein wurde auch eine Silberschale mit dem Namenszug des Präsidenten übergeben. Im selben Jahr verkauft der Aeroclub auch die Flugschule. Am Ende des Jahres wurden 1505 Starts und 279 Stunden absolviert.